Natur- und Mineralfarben

Besonders im Wohn – und Schlafbereich können Natur und Mineralfarben zu einer wesentlich höheren Lebensqualität beitragen. Über 50% der Allergiker werden durch Allergene im Innenraum ausgelöst. Mineralische Farben und Putze wirken gegen Schimmelbefall indem sie Luftfeuchtigkeit ausgleichen und Schadstoffe absorbieren.

Einige bemerkenswerte Vorteile sind:

  • Atmungsaktivität
  • keine Belastung der Raumluft
  • Schimmelhemmung
  • Feuchtigkeitsregulation
  • hohe Desinfektionskraft
  • natürliche Oberflächen ohne statische Aufladung

Grundsätzlich unterscheidet man von reinen Mineralfarben und  Mischprodukten (Organo-Silikatfarben) die gebrauchsfertig erhältlich sind und einen Kunstharzanteil von 2-5% enthalten.

Nur reine Mineralfarben entsprechen den ökologischen Anforderungen. Dabei wird der Konsument heute oft von Begriffen „Öko und Bio“ getäuscht.

Eine gute Beratung und Prüfung des Untergrundes bzw. des Putzträgers ist daher essentiell, um zu klären welches Produkt sich am besten eignet.

Reine Mineralfarben, die ich verwende sind: Sumpfkalk (aus der Region, Fa. Ulrich, Satteins), Wasserglasfarbe (Keimpurkristalat), Lehmfarben und Putze (Claytec).

Weitere Naturfarben sind Leinöl – Firniss, Kaseinfarbe (aus Magermilch und Quark), Leimfarben (aus tierischem oder pflanzlichem Leim).